Lebensrettung bei Herztod - Banner


Das Kammerflattern
(für Laien)


Beim Kammerflattern kommt es ähnlich zum Vorhofflimmern zu einer hochfrequenten Erregung der Muskelfasern, allerdings hier derjenigen der Kammern. Im Gegensatz zum Kammerflimmern liegt beim Kammerflattern aber noch eine gewisse Regelmäßigkeit vor.

Das Kammerflattern ist meist nur eine Zwischenstufe zwischen einer Kammertachykardie, also einem (ungewollten) extremen Anstieg der Herz(Kammer)Frequenz und dem "Zusammenbruch" in Form von Kammerflimmern. Die Frequenz liegt dabei definitionsgemäß zwischen 250-320/min.



WICHTIG! Bedenken Sie bitte, dass dieses Informationsportal für Laien verfasst wurde und deshalb seinen Schwerpunkt darauf legt, ein medizinisch schwieriges Thema, leicht verständlich zu erklären. Es ist also kein von Fachärzten veröffentlichtes Web-Projekt, sondern lediglich eine Ratgeber-Seite, die mit größter Sorgfalt erarbeitet und zusammengesetellt wurde.

Auf gar keinen Fall darf sie als Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine vom Arzt verschriebene Behandlung angesehen werden. Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, müssen Sie unbedingt den Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen und dessen Rat und Medikation umsetzen!


Lebensrettung bei Herztod - Footer

© copyright by lebensrettung-bei-herztod.de