Lebensrettung bei Herztod - Banner


Literaturverzeichnis zu den Themen:
plötzlicher Herztod - Defibrillation - Herz-Lungen-Wiederbelebung - metabolisches Syndrom


Berkow, Robert M.D.: Beers, Mark H. M.D.: Fletcher, Andrew M.B., B. Chir. (Hrsg.):
MSD Manual. Handbuch Gesundheit. Medizinisches Wissen für ärztlichen Rat für die ganze Familie. München: Mosaik Verlag 1999/2002.


Boss, Norbert:
Hexal Taschenlexikon Medizin. München - Wien - Baltimore: Urban & Schwarzenberg Verlag für Medizin 1994.


Corazza, Verena: Daimler, Renate: Ernst, Andrea: Federspiel, Krista: Herbst, Vera: Langbein, Kurt: Martin, Hans-Peter: Weiss, Hans:
Kursbuch Gesundheit. Beschwerden und Symptome Krankheiten Untersuchung und Behandlung Selbsthilfe. Köln: Verlag Kiepenheuer & Witsch 1990.


Enke, Kersten: Flemming, Andreas: Hündorf, Hans-Peter: Knacke, Peer G.: Lipp, Roland: Rupp, Peter (Hrsg.):
Lehrbuch für präklinische Notfallmedizin. Grundlagen und Techniken. 4., überarbeitete Auflage. Edewecht: Verlagsgesellschaft Stumpf + Kossendey mbH 2009.


European Resuscitation Council (ERC) zur kardiopulmonalen Reanimation (CPR): Deutscher Rat für Wiederbelebung - German Resuscitation Council (GRC) e.V. (Hrsg.):
Kurzdarstellung. Sektion 1 der Leitlinien zur Reanimation 2010 des European Resuscitation Council. http://www.grc-org.de/leitlinien2010
Basismaßnahmen zur Wiederbelebung Erwachsener und Verwendung automatischer externer Defibrillatoren. Sektion 2 der Leitlinien zur Reanimation 2010 des European Resuscitation Council. http://www.grc-org.de/leitlinien2010
Elektrotherapie: automatisierte externe Defibrillatoren, Defibrillation, Kardioversion und Schrittmachertherapie. Sektion 3 der Leitlinien zur Reanimation 2010 des European Resuscitation Council. http://www.grc-org.de/leitlinien2010
Unterrichtsprinzipien zur Wiederbelebung. Sektion 9 der Leitlinien zur Reanimation 2010 des European Resuscitation Council. http://www.grc-org.de/leitlinien2010


Fertig, Bernd (Hrsg.):
Strategien gegen den plötzlichen Herztod. Ausbildung und Praxis der kardiopulmonalen Reanimation. 3., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage. Edewecht: Verlagsgesellschaft Stumpf & Kossendey mbH 1997.


Griephan, Klaus:
Faktenlexikon Medizin. Medizinische Begriffe und Zusammenhänge einfach erklärt. Symptome, Diagnosen, Behandlungsmethoden. München: Wilhelm Heyne Verlag GmbH & Co.KG 1998.


Huß, Guido (Redaktion):
Das ABC der Gesundheit. Der große Ratgeber für gesunde und kranke Tage. Stuttgart: Verlag Das Beste GmbH 1991.


Lexikonredaktion des Verlags F. A. Brockhaus, Mannheim (Hrsg.):
Der Brockhaus. Gesundheit. Schulmedizin und Naturheilkunde, Arzneimittel, Kinderheilkunde und Zahnmedizin. 7. Auflage. Mannheim. Stuttgart: F. A. Brockhaus 2006.


Metrax GmbH (Hrsg.):
Die optimierte Biphase bei der externen Defibrillation. Rottweil 11/03.
Lotsen ins Leben. Automatische Externe Defibrillatoren für Ersthelfer. Rottweil 11/08.
Mit jedem Herzschlag geht das Leben weiter. Rottweil 10/08.


Müller, Sönke:
Memorix Notfallmedizin. 5., neu bearbeitete Auflage. Stuttgart: Hippokrates Verlag GmbH 1999.


Pott, Gerhard (Hrsg.):
Das metabolische Syndrom. Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes mellitus mit den Folgen Herzinfarkt und Schlaganfall. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Schattauer GmbH 2007.


Redaktion Bach, Dr. Martina:
Pschyrembel. Klinisches Wörterbuch 2011. 262., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Berlin. New York: Walter de Gruyter GmbH & Co. KG 2010.


Redaktion Parramón (Hrsg.):
Atlas der Anatomie. Augsburg: Bechtermünz Verlag im Weltbild Verlag GmbH 1997.


Renz-Polster, Herbert: Krautzig, Steffen: (Hrsg.):
Basislehrbuch Innere Medizin. kompakt - greifbar - verständlich. 4., vollständig überarbeitete Auflage. München: Elsevier GmbH, Urban & Fischer Verlag 2008.


Schander, Karl:
Basiswissen Anatomie. Sonderausgabe. Burg: Contmedia Verlag GmbH 2010.


Wikipedia - Die freie Enzyklopädie
www.wikipedia.de/ (Stand März 2011).



WICHTIG! Bedenken Sie bitte, dass dieses Informationsportal für Laien verfasst wurde und deshalb seinen Schwerpunkt darauf legt, ein medizinisch schwieriges Thema, leicht verständlich zu erklären. Es ist also kein von Fachärzten veröffentlichtes Web-Projekt, sondern lediglich eine Ratgeber-Seite, die mit größter Sorgfalt erarbeitet und zusammengesetellt wurde.

Auf gar keinen Fall darf sie als Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine vom Arzt verschriebene Behandlung angesehen werden. Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, müssen Sie unbedingt den Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen und dessen Rat und Medikation umsetzen!


Lebensrettung bei Herztod - Footer

© copyright by lebensrettung-bei-herztod.de