Lebensrettung bei Herztod - Banner


HDM - Herzdruckmassage
(für Laien)


Bei einer Herzdruckmassage wird ein geringer Blutfluss zum Gehirn und zum Herzen erzeugt. Dies geschieht dadurch, dass bei der HDM im Brustraum der Druck erhöht und das Herz direkt zusammengepresst wird. Die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreiche Defibrillation wird dadurch gesteigert.

Folgende Vorgehensweise möchten wir Ihnen empfehlen:

Falls Sie zu einer kombinierten Wiederbelebungsmaßnahme fähig sind - Herzdruckmassage und Beatmung - empfehlen wir folgende Vorgehensweise:

* Falls sich bei der ersten Beatmung der Brustkorb des Patienten nicht anhebt, sollten Sie in den Mund des Patienten schauen und eventuelle Verlegungen der Atemwege entfernen. Vergewissern Sie sich auch, dass der Hals ausreichend überstreckt und das Kinn angehoben ist!

Falls Sie eine Mund-zu-Nase-Beatmung bevorzugen, finden Sie HIER detaillierte Anweisungen!



WICHTIG! Bedenken Sie bitte, dass dieses Informationsportal für Laien verfasst wurde und deshalb seinen Schwerpunkt darauf legt, ein medizinisch schwieriges Thema, leicht verständlich zu erklären. Es ist also kein von Fachärzten veröffentlichtes Web-Projekt, sondern lediglich eine Ratgeber-Seite, die mit größter Sorgfalt erarbeitet und zusammengesetellt wurde.

Auf gar keinen Fall darf sie als Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine vom Arzt verschriebene Behandlung angesehen werden. Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, müssen Sie unbedingt den Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen und dessen Rat und Medikation umsetzen!


Lebensrettung bei Herztod - Footer

© copyright by lebensrettung-bei-herztod.de